11. Hauptversammlung der oekostrom AG bringt breite Zustimmung durch AktionärInnen

Am Freitag, 24.04.2009 fand im Festsaal der Wirtschaftsuniversität Wien die 11. ordentliche Hauptversammlung der oekostrom AG statt.

Nach der turbulenten Hauptversammlung im letzten Jahr, lief die diesjährige konstruktiv und ohne der befürchteten emotionalen Wogen ab - was wohl auch dem durchaus positiven Bilanzergebnis und dem steigenden Aktienwert zu verdanken ist.

Knapp 200 AktionärInnen fanden sich am Vormittag des 24.4. zur 11. ordentlichen Hauptversammlung der oekostrom AG im Festsaal der WU in Wien ein.

oekostrom-Aktien trotz Wirtschaftskrise im Aufwind

Während andere Unternehmen seit 2008 mit Rezession und einbrechenden Aktienwerten zu kämpfen hatten, beweist die oekostrom AG, dass auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Unternehmen, und hier besonders der Sektor der erneuerbaren Energien, DER Wachstumsmarkt schlechthin sind. Der DCF-Wert der Aktie (dicounted cash flow) konnte knapp aber entscheidend um Euro 1,5 Mio. od. 12 % gesteigert werden.

Neues Kapital für erneuerbare Energien

Die beantragte Kapitalerhöhung wurde von fast 87 % der AktionärInnen begrüßt. Das bezeugt einmal mehr das große Vertrauen der AktionärInnen in die Menschen und die Mission der oekostrom AG. Damit befindet sich das Unternehmen in der Lage ab November 2009 bis zu 12 Mio. neues Kapital einzuwerben. Den bestehenden AktionärInnen wird ein Vorkaufsrecht eingeräumt, nach einer Frist können auch Nicht-AktionärInnen in diesen boomenden Bereich investieren. Trotz der Wirtschaftskrise und fallender Kurse in beinahe allen anderen Branchen, stellen neben Bildung & Forschung gerade die Erneuerbaren eine lukrative, stabile und damit äußerst interessante Investitionsmöglichkeit dar.

Änderungen im Aufsichtsrat

Aufsichtsrat und Vorstand wurde mit breiter Zustimmung die Entlastung erteilt. Die Abstimmung brachte eine Änderung im Aufsichtsrat: Statt Andreas Pasielak, wählten die AktionärInnen Dr. Wilhelm Okresek als neuen Kapitalvertreter. Dr. Okresek war unter anderem Vorstand und Aufsichtsrat bei der Vienna Portfolio Management AG und ist Mitglied des Redaktionskomitees des Börsen-Kuriers. DI Karl Wolfgang Stanzel, Geschäftsführer der Stirling Power Module Energieumwandlungs GmbH, dessen AR-Mandat in diesem Jahr auslief, wurde wiedergewählt.

Auf die richtige Energie kommt es an

Die oekostrom AG ist eine unabhängige, österreichische Beteiligungsgesellschaft im Besitz von 2.000 AktionärInnen. Sie setzt seit ihrer Gründung 1999 ausschließlich auf erneuerbare Energiequellen und zählt damit zu den führenden Anbietern von nachhaltigen Energielösungen. Das Unternehmen investiert in die Errichtung von Windparks, Photovoltaikanlagen, Biomasse- und Kleinwasserkraftwerken. Darüber hinaus wird unter der Marke oekostrom(R) Strom vertrieben, der zu 100% aus erneuerbaren Energiequellen stammt. Die oekostrom AG investiert in die effiziente Energieverwendung auf beiden Seiten des Zählers. Aus diesem Grund ist der Geschäftsbereich Energieeffizienz neben Stromproduktion und Vertrieb die dritte Säule des Unternehmens.



Verwandte Artikel:


Artikel Online geschalten von: / holler /