Mit "Sonnenscheinen" zum eigenen Photovoltaik-Kraftwerk

Die Beteiligung an einem neuen PV-Park in Freilassing/Bayern ist bereits mit einem Sonnenschein zu 100,-- Euro möglich

Öko-Kapitalanlage mit 4 % Fixzinsen speziell für Kleininvestoren

In Freilassing entsteht derzeit ein Photovoltaikpark mit einer geplanten Leistung von 600 KWp. Zum Einsatz gelangen dabei rund 190 Aufständerungen, die mit jeweils 12 Modulen in CIS oder Dünnschichttechnologie bestückt sind. Die Leistung jedes einzelnen Modules beträgt 75 Watt. Die Sonneneinstrahlungswerte liegen bei etwa 1.150 kWh/kWp pro Jahr im betreffenden Gebiet.

Die Lage des Kraftwerks zwischen zwei kleinen Siedlungsgebieten bietet zusätzlich ein sehr positives Beispiel für kurze Energie-Transportwege. Dadurch wird dieser PV Park, an dem sich jede(r) mit Sonnenscheinen direkt beteiligen kann, als Musterbeispiel für Freiflächenanlagen stehen.

Alle erforderlichen Genehmigungen und der Einspeisevertrag liegen vor, die Einspeisepunkte sind bereits errichtet. Die staatliche Einspeisevergütung von 31,94 Cent pro kWh über die Dauer von 20 Jahren ermöglicht eine garantierte Fixverzinsung des Sonnenschein-Nominalwerts von 4% / Jahr. Der Zinsertrag wird jährlich ausbezahlt - die Rückzahlung des eingesetzten Kapitals erfolgt nach Laufzeitende.

Rund ein Drittel der aufgelegten 1.000 Sonnenscheine waren zu Redaktionsschluss bereits von "Solarinvestoren" gezeichnet. Über den weiteren Verlauf des Projekts werden wir in regelmäßigen Abständen berichten.

Weitere Informationen zur Sonnenschein-Beteiligung sowie die Beteiligungsunterlagen erhalten Sie in der oekonews-Redaktion bei Chef vom Dienst Robert Willfurth, Telefon +43 676 4302043, robert@oekonews.at


Artikel Online geschalten von: / willfurth /