© pixelio.de
© pixelio.de

Ökologisch investieren in Photovoltaik, Windenergie, Biomasse - mit neuem Service von oekonews

Das neue oekonews-Ressort 'Ökologisch Investieren' verbindet Angebot mit Nachfrage und bietet zusätzlich wertvolle Informationen zu aktuellen Projekten

Ökoinvestments so gefragt wie nie zuvor

Investitionen in ökologische und nachhaltige Projekte werden immer beliebter, beflügelt wird dieser Trend nicht zu letzt durch die aktuellen Entwicklungen auf Grund der globalen Finanzkrise. Immer stärker häufen sich auch die Anfragen im oekonews-Büro nach Unterstützung bei der Suche nach Ökoinvestments, Bürgerbeteiligungsmodellen und direkten Finanz-Engagements bei Ökoenergieprojekten im In- und Ausland. Klar erkennbar ist auch, dass momentan relativ große Finanzmittel bereit stehen und von ihren Besitzern im Ökoenergiebereich veranlagt werden wollen. Diesem merklichen Kapitalüberschuss steht zur Zeit ein viel zu kleines Angebot an Öko-Investments gegenüber. Grund genug für das oekonews-Team das Service auf ihrer Internetplattform oekonews.at nicht nur auf Tipps für "grüne Kapitalanlagen" und reine Berichterstattung zu beschränken, sondern mit einem erweiterten Angebot auf diese gesteigerte Nachfrage zu reagieren. Seit wenigen Wochen stellen oekonews im neuen Ressort "Ökologisch Investieren" interessante Projekte und Beteiligungsmöglichkeiten vor und versucht dabei gleichzeitig Angebot mit Nachfrage zu verbinden.

Senden Sie Ihr Anliegen an oekonews

Sie möchten beispielsweise ihr Dach zur Nutzung mit Photovoltaik vermieten oder Sie suchen Dachbesitzer, die ihnen Dachflächen zur Errichtung einer Photovolatikanlage verpachten können? Sie suchen Investoren, Käufer oder Betreiber für Ihre Windkraftprojekte? Sie möchten sich direkt an Ökoenergieprojekten oder Ökoenergieunternehmen beteiligen? In allen Fällen sind Sie hier auf oekonews richtig. Senden Sie einfach ihre Anfrage mit Kurzbeschreibung an oekonews-Redakteur Robert Willfurth - er wird umgehend mit Ihnen Kontakt aufnehmen und sich um ihre Anliegen bemühen, sowie alle weiteren Schritte, wie etwa einen Bericht oder eine Einschaltung auf oekonews, mit Ihnen besprechen.

Weitere Informationen erhalten Sie in der oekonews-Redaktion bei Robert Willfurth, Telefon +43 676 4302043, e-Mail robert@oekonews.at


Artikel Online geschalten von: / willfurth /