Kleinwasserkraft Österreich begrüßt steirischen Fließgewässer-Kriterienkatalog

Versachlichung bei Genehmigungsverfahren für Hebung des wertvollen Wasserkraftpotenzials unerlässlich

Der steirische Landesrat Ing. Manfred Wegscheider präsentierte heute den steirischen Fließgewässer-Kriterienkatalog. Er bietet die Basis für eine naturschutzrechtliche Vorprüfung von Wasserkraftwerksprojekten. Kleinwasserkraft Österreich begrüßt diese Initiative und erwartet sich davon Verbesserungen bei Genehmigungsverfahren durch die Versachlichung der Diskussion bei der Bewertung von Projektvorhaben. "Wir haben derzeit leider das Problem, dass die Genehmigungsverfahren oft sehr schwierig sind. Vor allem im Bereich des Natur- und Landschaftsschutzes waren Entscheidungen bis dato oft nicht nachvollziehbar. Wir stehen zu einer ökologisch verträglichen Wasserkraftnutzung. Es sind aber klarere Spielregeln erforderlich, damit Genehmigungen nicht unnötig lange blockiert werden", kommentiert DI Martina Prechtl, Geschäftsführerin von Kleinwasserkraft Österreich.

Natürlich eignet sich nicht jeder Standort für eine ökologisch verträgliche Wasserkraftnutzung, aber Kleinwasserkraftwerke sind kein Widerspruch zu einem guten ökologischen Zustand der Fließgewässer und zum Umweltschutz. Der steirische Kriterienkatalog ist ein wichtiger Schritt in Richtung Versachlichung von Bewertungen im Zuge von Genehmigungsverfahren, unter Berücksichtigung naturschutzfachlicher Erfordernisse.

Gerade in Zeiten der Diskussionen um Versorgungssicherheit ist das hohe Potenzial der Kleinwasserkraft von enormer Bedeutung. Bis 2020 beträgt nach einer Schätzung von Kleinwasserkraft Österreich das Potential für Kleinwasserkraft in Österreich rund 2 TWh; auch in der Steiermark ist es noch beachtlich. Dazu Prechtl: "Nicht nur aus wirtschaftspolitischer Sicht ist es vernünftig, dieses hohe Kleinwasserkraft-Potenzial rasch zu heben. Auch bei der Erreichung der Energie- und Klimaziele der EU führt kein Weg an der Kleinwasserkraft vorbei."



Verwandte Artikel:


Artikel Online geschalten von: / holler /