Österreichischer Solarpreis für Josef Malzer

Sonderpreis für besonderes persönliches Engagement für Erneuerbare Energien

© Josef Malzer
© Josef Malzer
© Robert Willfurth
© Robert Willfurth
© Eurosolar Austria
© Eurosolar Austria

Am Samstag, den 4.10.2008, wurde Josef Malzer von EUROSOLAR Austria und Bürgermeister Klaus Silbermayer von Marktgemeinde Laakirchen der Solarpreis 2008 in der Kategorie 10 "Sonderpreis für besonderes persönliches Engagement
für Erneuerbare Energien" verliehen.

Über den Preisträger:

Josef Malzer ist Bediensteter der Straßenmeisterei Grieskirchen und betreibt in Bad Schallerbach seine Bio-Landwirtschaft energieautark. Mit 5,5 Hektar Energiewald, Photovoltaik-Solarstromanlage 20 m², Hackschnitzelanlage, Thermische Solaranlage 12 m², Stirling-Motor, Pflanzenölpresse und einem Traktor, der seinen Treibstoff selbst erzeugt, weiters einem Elektroauto City El, Solarkocher, Stromtankstelle, ...

Josef Malzer gibt Informationen weiter:
Bisher bei mehr als 160 Energiestammtischen im
Restaurant Schallerbacherblick
(Inhaberin: Elisabeth Friedl),
Müllerberg 23, A-4701 Bad Schallerbach,
Tel. 43 (0)7249 / 42 0 11, Fax: 43 (0)7249 / 42 0 11-5
http://www.schallerbacherblick.at

230 Bauern in der Region Bad Schallerbach wollen ihre Traktoren ebenso wie Josef Malzer mit Pflanzenöl betreiben.

Bauern aus dem In- und Ausland fragen den EE-Pionier um Rat. "Wir sind eine Informationstankstelle", sagen die Malzers.

Ein Hobby des zweifachen Langlauf-Landesmeisters ist das Holzschnitzen mit der Elektromotorsäge, welche selbstverständlich mit Solarstrom betrieben wird.

Weitere Informationen über die Solarpreisträger und deren Projekte gibt es auch auf www.eurosolar.at



Verwandte Artikel:


Artikel Online geschalten von: / litschauer /