oekostrom AG übernimmt Kraftwerk Freudenau

Österreichs renommiertester Ökostromanbieter erwirbt 16. Windkraftanlage

Wien, 14. Februar 2007: Wenige Flusskilometer oberhalb der Staustufe Freudenau schraubt das jüngste Windrad der oekostrom AG 100 Prozent sauberen oekostrom® auf die Zähler. Die Anlage im Osten von Wien wurde am 14. Februar 2007 erworben. Sie ist das insgesamt 22. Kraftwerk der oekostrom AG.
Die 600 Kilowatt-Anlage des dänischen Herstellers NEG Micon mit 60 Meter hohem Turm und 48 Meter Rotordurchmesser produziert rund 922.000 Kilowattstunden jährlich – eine Strommenge, die dem Jahresverbrauch von rund 300 Wiener Haushalten entspricht. Mit März 2007 geht die Anlage in den Bestand der oekostrom AG über. Die Stromproduktion wird zu hundert Prozent als oekostrom® an die 8.000 EndkundInnen – Haushalte und Gewerbebetriebe in ganz Österreich – geliefert.
Die Windkraftanlage Freudenau ging im Jänner 1998 als eine der ersten großen netzgekoppelten Windräder Österreichs in Betrieb und ist die dienstälteste Mühle im Kraftwerkspark der oekostrom AG. ‘Wir werden die Maschine einer umfassenden Wartung unterziehen und erwarten zumindest 17 weitere störungsarme Betriebsjahre’, erläutert oekostrom-Vorstand Mag Ulfert Höhne. ‘Ein Kraftwerk in Wien freut uns besonders, da es direkt für unsere rund 3.500 Wiener StromkundInnen einspeist und für alle oekostrom®-KundInnen und –Freunde ein attraktives Anschauungsobjekt bietet. Ich freue mich schon auf viele spannende Tage der offenen Windmühlentür mit großem Besucherandrang.’
Das Windrad in der Freudenau ist für die oekostrom AG nur ein kleiner Schritt hin zu einem großen Wachstumsziel: Bis 2010 sollen 135 MW zusätzliche Öko-Kraftwerksleistung – vorwiegend Windräder – neu ans Netz gebracht werden. In Westungarn projektiert die oekostrom AG im Komitat Györ an einem Windpark mit 28 Windrädern. In Tschechien werden Projekte mit zehn Anlagen an zwei Standorten in Mähren geplant. In Österreich verfolgt die oekostrom AG mehrere Kleinwasser- und Windkraftprojekte. Zur Realisierung dieses Wachstumsschrittes führt das Unternehmen noch bis 28. Februar 2007 eine Kapitalerhöhung durch.



Verwandte Artikel:


Artikel Online geschalten von: / pawek /