© Die Solartrockner
© Die Solartrockner

Mit der Kraft der Sonne wird aus Abfall hochwertiger Brennstoff

Die weltlängste thermosolare Klärschlammtrocknungsanlage

© Die Solartrockner
© Die Solartrockner

Anfang dieses Jahres ging auf der Verbandskläranlage des WAAV Abwasserverband Leibnitzerfeld Süd in der Steiermark die mit 126,3 m weltlängste thermosolare Klärschlammtrocknungsanlage mit vollautomatisierter Verladung des Trockengranulates in Betrieb.

Dort werden mit der Kraft der Sonne jährlich aus 1.700 t Klärschlammabfall rund 460 t hochwertiger Brennstoff als Trockengranulat hergestellt, das in der Zementindustrie als Substitut für fossile Brennstoffe eingesetzt wird.

Zur Anwendung kommt dabei das patentierte WENDEWOLF(R) - Verfahren, dass von der steirischen Firma Ing. Jakob Strassegger aus Kainbach bei Graz geliefert, installiert und in Betrieb genommen wurde.

Am 04.07.2006 wird die weltlängste thermosolare Klärschlammtrocknungsanlage auf der Verbandskläranlage dem Fachpublikum, sowie den Vertretern der Medien präsentiert, wozu der Abwasserverband Leibnitzerfeld - Süd, sowie die Firma Ing. Jakob Strassegger einläd.

Bereits ab 300 t Klärschlamm jährlich macht es aus wirtschaftlicher Sicht Sinn so eine Anlage zu errichten. Auch die Kombination mit anderen Wärmequellen ist denkbar, dabei kann die Größe der Anlage reduziert werden. So könnte auch bisher nicht genutze Abwärme aus Kraftwerken sinnvoll eingesetzt werden.


Artikel Online geschalten von: / litschauer /